Total Open Access und System one.fiber

Die Inhouse-Verkabelung der nächsten Generation für die Netzebenen 4 und 5

12.03.2020 // Autor: homeway

Der Glasfaserausbau schreitet bundesweit stetig voran und soll bis 2025 flächendeckend verfügbar sein. Damit rückt die Glasfaser bis an die Wohngebäude heran.
homeway hat deshalb ein neues Inhouse-Verkabelungssystem für Wohnimmobilien auf den Markt gebracht, welches die Glasfaser durchgängig ab dem Hausübergabepunkt direkt bis in alle Wohnräume bringt und einfach per Plug & Play zu installieren ist.

Mit der providerneutralen Total Open Access (TOA) Lösung führt homeway die Glasfaser neben der herkömmlichen Inhouse-Verkabelung konsequent vom Hausübergabepunkt im Keller bis zu den Multimediadosen in den Wohnräumen.
Wo normalerweise für Fernsehen, Telefon, Internet/LAN und Glasfaser bis zu vier verschiedene Kabelsysteme verlegt werden müssen, werden mit homeway alle TV- und Netzwerkdienste in einem einzigen System zusammengefasst.

homeway verbindet mit dem multiproviderfähigen TOA Install Kit als beidseitig vorkonfektioniertes 4-faseriges Glasfaserkabel per Plug & Play die TOA Wandverteilbox homePOP L (NE4) am Hausübergabepunkt mit dem one.fiber Verteilerfeld (NE5) im Multimediaverteiler jeder Wohnung. Somit entfallen alle Spleißarbeiten im Keller und in den Wohnungen.

1
2
3
4
5
TOA Netzebne 4 und 5
1

TOA Wandverteilbox
homePOP L

2

TOA Install Kit
Glasfaserkabel

3

one.fiber
Verteilerfeldrahmen

4

GREENforMEDIA
und Glasfaserkabel

5

one.fiber Dose
Ausbauvariante complete

Zugangsverkabelung in der Netzebene 4 mit fiberway, Wohnungsverkabelung Netzebene 5 mit System one.fiber

Im Multimediaverteiler der Wohnung beginnt mit dem one.fiber Verteilerfeld die Wohnungsverkabelung (NE5). Neben echten Glasfaseranschlüssen für glasfaserfähige Endgeräte werden auch weiterhin über die GREENforMEDA-Hybrid Kabel alle etablierten Standardanschlüsse für Netzwerk (10GbE), Telefon und TV/Radio in einer Multimediadose zur Verfügung gestellt.

Das neue homeway Inhouse-Verkabelungssystem bringt dabei die Glasfaser vom Keller direkt bis in die Wohnräume und schafft so die Voraussetzung für Total Open Access und Multiproviderzugang in der gesamten Wohnung.