Erläuterung zum Bauvorhaben

Der Bauherr, NaeClear Europe GmbH, vertreten durch den Architekten, Herrn Hoff begann 2009 mit der Modernisierung des Gebäudes in Düsseldorf. Da zum Zeitpunkt der Planung, die spätere Nutzung des Gebäudes noch nicht bekannt war, legte der Architekt, Herr Hoff, besonderen Wert auf eine vielseitige Einsatzmöglichkeit der Kommunikationstechnik.
homeway bot sich hier als ideales System für eine private und geschäftliche Nutzung an. Wir besprachen mit dem Architekten, Herr Hoff, die mögliche Infrastruktur mit den Vorteilen einer späteren Änderung des Systems durch den Einsatz oder Tausch von Modulen, ohne die vorhandene Verkabelung ändern zu müssen.

Die hohe Flexibilität des Systems haben den Architekten, Herrn Hoff überzeugt und er beauftragte uns, diese zukunftweisende Installation in diesem Bauvorhaben einzusetzen und zu installieren.

Es wurden 24 homeway Multimediadosen geplant und installiert. Als Zentrale setzten wir ein Hager Multimediafeld in den Feldverteilerschrank ein. Der Abschluss der homeway – Datenkabel erfolgte im Multimediafeld auf zwei homeway Verteilerfelder. Die Koax Kabel wurden mit Kompressionssteckern abgeschlossen um am BK – Verteiler angeschlossen.

Nach Rücksprache mit dem Nutzer des Gebäudes wurden die benötigten Module in die homeway Grunddosen eingesetzt und die zum Modul benötigten Kabel im Feld des Verteilerschrank aufgesteckt.