Historischer Charme – mit zukunftssicheren Technologien

Die 25 Eigentumswohnungen mit einer Größe von 53 bis 155 qm entstehen an einem der schönsten und begehrtesten Plätze, die der Hamburger Norden zu bieten hat – mitten im so genannten „Quartier 21“, einer sanierten Krankenhausanlage des beginnenden 20. Jahrhunderts. Charakteristisch hierfür sind die denkmalgeschützten Backsteingebäude, die als „Bettenlager“ des damals fortschrittlichen medizinischen Versorgungsapparates fungierten, und in einer großzügigen Parkanlage gelegen sind. Als optische Brücke wurde in das Projekt ebenfalls roter Backstein integriert. Große, bodentiefe Holzfenster geben seinen künftigen Bewohnern den Blick frei auf die wunderbare Parkanlage und die faszinierenden Gebäude.

Während das Projekt in seiner äußeren Umgebung mit historischem Charme glänzt, so stecken in ihm die Hightech-Technologien von morgen. Hierzu gehört auch die Ausstattung mit dem Verkabelungssystem Evolution von homeway, das die Basis schafft für die flexible und intelligente Anwendung kabelloser Netzwerkdienste!

homeway integrated intelligence ermöglicht seinen Nutzern mit der Messeneuheit, dem in_access point, eine kabellose und unabhängige Nutzung des Internets, ohne dabei eine vergleichbar hohe Strahlung wie eine herkömmliche WLAN-Verbindung zu generieren. Denn sie strahlungsarme und energieeffiziente Lösung von homeway beschränkt die Sendeleistung auf genau den Raum, in dem der Bewohner diese haben möchte.

Durch seine Energieeffizienz, die Nutzung technischer Innovationen und dem Ambiente aus zeitloser Architektur vereint das Projekt „Schatz im Park“ in sich das Beste aus Vergangenheit und Zukunft.